Gepflegte Häuser Santa Cruz de La Palma
Das Stadtbild von Santa Cruz de La Palma ist geprägt durch gepflegte Häuser und Gassen. Bild: Mardeviajes.com (CC BY 2.0)

Santa Cruz

Santa Cruz de La Palma

Santa Cruz de La Palma, die Hauptstadt der Insel begrüßt ihre Besucher mit dem Glanz vergangener Tage: Adelspaläste und Bürgerhäuser im Kolonialstil mit kunstvoll verzierten Holzbalkonen, palmengesäumte Plätze und wehrhafte Festungsanlagen, die die Stadt umschließen. Von den Spaniern Ende des 15. Jahrhunderts gegründet, gewann die Stadt aufgrund des Amerikahandels schnell an Bedeutung und stieg zu den führenden Hafenstädten Spaniens auf. Der Wohlstand der Bürger und die in den Lagerhallen versammelten Kostbarkeiten machten Santa Cruz zu einem beliebten Ziel für Piratenangriffe, doch nur einmal konnten die Freibeuter die aufstrebende Stadt erobern, alle andern Versuche scheiterten an den wehrhaften Festungsmauern. Erst als die Insel ihre Vormachtstellung an Teneriffa verlor, endeten die pompösen Zeiten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Stadtbild Santa Cruz wird vor allem von zwei Straßen geprägt: der Avenida Maritima, die sich entlang der Küste zieht und an deren Ende sich die schönsten Exemplare der Prunkbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert befinden und der Calle Real, die überall Calle O’ Daly genannt wird und die mit ihren Geschäften und Boutiquen die Flaniermeile der Insel ist. Letztere mündet auf der dreieckigen Plaza de Espana, die als der schönste Platze der Kanaren gilt. An ihr versammeln sich die Iglesia de El Salvador mit ihrem Glockenturm aus schwarzem Vulkangestein und das mit leichten Säulen geschmückte Renaissance-Rathaus.

Santa Cruz ist das Herz La Palmas, hier befinden sich die Zentren von Verwaltung, Wirtschaft und Dienstleistungen. Wer sich La Palma als quirlige Metropole vorstellt, liegt jedoch falsch. In den Cafés, Tapas-Bars und Tavernen der Stadt herrscht eine gelassene Ruhe vor, die sich schnell von den Einheimischen auf die Besucher überträgt. Was nicht heißt, dass in den Discotheken und Pubs nach Einbruch der Dunkelheit nicht auch richtig gefeiert werden kann.

In La Palma gibt es viel zu entdecken: die Markthalle, in der die regionalen Produkte umgesetzt werden, den Hafen, von dem die Schiffe zu den anderen kanarischen Inseln auslaufen und natürlich den langen Stadtstrand, der im von Steilküsten geprägten La Palma schon fast eine Rarität ist. Auch ihrer Geschichte erinnern sich die Palmerer gerne. Das Schifffahrtsmuseum, museo naval, ist in einem originalgetreuen Nachbau der Santa Maria, des Schiffes mit dem Kolumbus 1492 nach Amerika segelte und im Inselmuseum, das im Franziskanerkloster untergebracht ist, findet man die umfassendste Sammlung zu Geschichte, Völkerkunde und Naturgeschichte La Palmas.

=>mehr zu Santa Cruz de La Palma

Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf La Palma könnten Sie auch interessieren

Lavaströme Cumbre Vieja Küste La Palma

Wandertour zum Cumbre Vieja

Auf einer zweieinhalbstündigen Tour in einer kleinen Gruppe und einzig in Begleitung eines einheimischen Wanderführers ist eine Erkundung des Vulkans an der Cumbre Vieja ab sofort möglich.

Weiterlesen »
Sandwüste Llano del Jable

Llano del Jable

Eine ungewöhnliche Naturerscheinung, wie man sie nur in vulkanischem Gebiet wie La Palma vorfindet ist die Llano del Jable, eine riesige Fläche aus dunklem Lavasand.

Weiterlesen »
Aussichtspunkt Mirador La Cumbrecita auf La Palma

Wandern auf La Palma

Nicht nur wegen seiner Vielfalt unterschiedlichster Landschaften gilt La Palma als das Wanderparadies schlechthin, sondern auch wegen seines dichten, gut signalisierten Wanderwegnetzes.

Weiterlesen »
Dunkler feinsander Lavastrand La Palma

Los Cancayos

Los Cancayos ist der bedeutendste touristische Ort an der Ostküste La Palmas. Der aufstrebende Ferienort hat zwei schwarzsandige, flach ins Meer abfallende Lavastrände von 100 bzw. 200 Metern Breite.

Weiterlesen »
Stausee bei Barlovento

Parque Recreativo

Eine Anlaufstelle für Einheimische und Besucher gleichermaßen ist der Parque Recreativo bei Barlovento auf La Palma rund um den natürlichen Stausee Laguna de Barlovento.

Weiterlesen »
Gepflegte Häuser Santa Cruz de La Palma

Santa Cruz

Santa Cruz de La Palma, die Hauptstadt der Insel begrüßt ihre Besucher mit dem Glanz vergangener Tage: Adelspaläste und Bürgerhäuser im Kolonialstil mit kunstvoll verzierten Holzbalkonen, palmengesäumte Plätze und wehrhafte Festungsanlagen.

Weiterlesen »

Aus unserem La Palma Reisemagazin

Unsere letzten Reise News aus La Palma

Transvulcania 2022 auf La Palma

Einer der härtesten Ultra-Trails der Welt empfängt vom 20. bis zum 23. Oktober 2022 die besten Läufer der Welt auf La Palma. 73,06 Kilometer, die die grünste Insel der Kanaren optimistisch in die Zukunft schauen lassen.

Walking Festival La Palma 2022

Das Angebot beim Walking Festival La Palma 2022 1vom 3.-15. Mai reicht von der anspruchsvollen 17 Kilometer langen Strecke auf dem Fernwanderweg GR131 bis hin zur drei Kilometer langen Weintour mit einer Begehung der Weinberge.

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps auf La Palma könnten Sie auch interessieren

    Fußgängerpromenade in Mazo La Palma

    Mazo

    Mazo nahm in der Geschichte La Palmas stets eine bedeutende Rolle ein. Davon zeugen noch heute die architektonischen Schätze innerhalb der Stadt und das kunsthandwerkliche Erbe.

    Weiterlesen »

    San Nicolás

    Inmitten einer einzigartigen Vulkanlandschaft liegt das kleine Dorf San Nicolás im Westen La Palmas. San Nicolas gehört zum Bezirk Las Manchas, der bei einem Vulkanausbruch des San Juan im Jahre 1949 von einem riesigen Lavastrom bedroht wurde.

    Weiterlesen »
    Grüne Umgebung von Puntallana auf La Palma

    Puntallana

    Natur-, Kultur- und Strandfans kommen in der Gemeinde Puntallana im Nordosten la Palmas gleichermaßen auf ihre Kosten. Ein Besuch des Dorfzentrums lohnt schon allein wegen der traditionell kanarischen Architektur, die hier vorherrscht.

    Weiterlesen »
    Kirche in Todoque

    Todoque

    Etwa 7 Kilometer nördlich von Puerto Naos liegt das kleine Dorf Todoque auf ca. 300 Metern Höhe. Neben einigen kleinen Casas für die Urlaubsgäste findet man im Ort zwei landestypische Restaurants.

    Weiterlesen »

    Aus unserem La Palma Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem La Palma Reisemagazin.

    Scroll to Top