Gepflegte Häuser Santa Cruz de La Palma
Das Stadtbild von Santa Cruz de La Palma ist geprägt durch gepflegte Häuser und Gassen. Bild: Mardeviajes.com (CC BY 2.0)

Santa Cruz

Santa Cruz de La Palma

Santa Cruz de La Palma, die Hauptstadt der Insel begrüßt ihre Besucher mit dem Glanz vergangener Tage: Adelspaläste und Bürgerhäuser im Kolonialstil mit kunstvoll verzierten Holzbalkonen, palmengesäumte Plätze und wehrhafte Festungsanlagen, die die Stadt umschließen. Von den Spaniern Ende des 15. Jahrhunderts gegründet, gewann die Stadt aufgrund des Amerikahandels schnell an Bedeutung und stieg zu den führenden Hafenstädten Spaniens auf. Der Wohlstand der Bürger und die in den Lagerhallen versammelten Kostbarkeiten machten Santa Cruz zu einem beliebten Ziel für Piratenangriffe, doch nur einmal konnten die Freibeuter die aufstrebende Stadt erobern, alle andern Versuche scheiterten an den wehrhaften Festungsmauern. Erst als die Insel ihre Vormachtstellung an Teneriffa verlor, endeten die pompösen Zeiten.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das Stadtbild Santa Cruz wird vor allem von zwei Straßen geprägt: der Avenida Maritima, die sich entlang der Küste zieht und an deren Ende sich die schönsten Exemplare der Prunkbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert befinden und der Calle Real, die überall Calle O’ Daly genannt wird und die mit ihren Geschäften und Boutiquen die Flaniermeile der Insel ist. Letztere mündet auf der dreieckigen Plaza de Espana, die als der schönste Platze der Kanaren gilt. An ihr versammeln sich die Iglesia de El Salvador mit ihrem Glockenturm aus schwarzem Vulkangestein und das mit leichten Säulen geschmückte Renaissance-Rathaus.

Santa Cruz ist das Herz La Palmas, hier befinden sich die Zentren von Verwaltung, Wirtschaft und Dienstleistungen. Wer sich La Palma als quirlige Metropole vorstellt, liegt jedoch falsch. In den Cafés, Tapas-Bars und Tavernen der Stadt herrscht eine gelassene Ruhe vor, die sich schnell von den Einheimischen auf die Besucher überträgt. Was nicht heißt, dass in den Discotheken und Pubs nach Einbruch der Dunkelheit nicht auch richtig gefeiert werden kann.

In La Palma gibt es viel zu entdecken: die Markthalle, in der die regionalen Produkte umgesetzt werden, den Hafen, von dem die Schiffe zu den anderen kanarischen Inseln auslaufen und natürlich den langen Stadtstrand, der im von Steilküsten geprägten La Palma schon fast eine Rarität ist. Auch ihrer Geschichte erinnern sich die Palmerer gerne. Das Schifffahrtsmuseum, museo naval, ist in einem originalgetreuen Nachbau der Santa Maria, des Schiffes mit dem Kolumbus 1492 nach Amerika segelte und im Inselmuseum, das im Franziskanerkloster untergebracht ist, findet man die umfassendste Sammlung zu Geschichte, Völkerkunde und Naturgeschichte La Palmas.

=>mehr zu Santa Cruz de La Palma

Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf La Palma könnten Sie auch interessieren

Sandwüste Llano del Jable

Llano del Jable

Eine ungewöhnliche Naturerscheinung, wie man sie nur in vulkanischem Gebiet wie La Palma vorfindet ist die Llano del Jable, eine riesige Fläche aus dunklem Lavasand.

Weiterlesen »
Tiefhängende Wolken auf den Kanaren

Las Indias

Im vulkanisch geprägtem Süden der Insel, in direkter Nachbarschaft zu Fuencaliente liegt das Dorf Las Indias. Die Landwirtschaft mit ihren Weinbergen und Bananenplantagen ist allgegenwärtig.

Weiterlesen »

Schifffahrtsmuseum von Santa Cruz

Das kleine Schifffahrtsmuseum von Santa Cruz ist allein wegen seiner äußerlichen Erscheinung einen Besuch wert, denn der 1940 entstandene Bau ist eine originalgetreue Nachbildung von Christoph Columbus Santa Maria

Weiterlesen »
Kirche in Todoque

Todoque

Etwa 7 Kilometer nördlich von Puerto Naos liegt das kleine Dorf Todoque auf ca. 300 Metern Höhe. Neben einigen kleinen Casas für die Urlaubsgäste findet man im Ort zwei landestypische Restaurants.

Weiterlesen »
Eingang Höhle von Belmaco

Archäologiepark Belmaco

Im 18. Jahrhundert wurden hier, in der Höhle von Belmaco. die ersten Felszeichnungen des kanarischen Archipels entdeckt, die sich mit 4000 Jahren auch als die ältesten Funde herausstellten.

Weiterlesen »
Drachenbaum auf La Palma

Llano Negro

Im Nordwesten La Palmas liegt Llano Negro, ein kleiner Ort der Gemeinde Garafia. Die Region lebt in erster Linie von der Viehzucht und so dominieren saftige grüne Wiesen

Weiterlesen »

Aus unserem La Palma Reisemagazin

Unsere letzten Reise News aus La Palma

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps auf La Palma könnten Sie auch interessieren

    Casa Luján Museum Puntallana

    Casa Luján

    Ein typisches Beispiel traditionell kanarischer Architektur ist die Casa Luján in Puntallana. Sie wurde als Herrschaftshaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und dient heute als volkskundliches Museum.

    Weiterlesen »
    Sandwüste Llano del Jable

    Llano del Jable

    Eine ungewöhnliche Naturerscheinung, wie man sie nur in vulkanischem Gebiet wie La Palma vorfindet ist die Llano del Jable, eine riesige Fläche aus dunklem Lavasand.

    Weiterlesen »
    Puerto Naos auf La Palma

    Puerto Naos

    Puerto Naos an der wunderschönen Westküste La Palmas hat sich zu einem kleinen touristischen Zentrum entwickelt. Der Ort besitzt einen mehrere Hundert Meter langen, feinsandigen Lavastrand, der teilweise mit Kies und Steinen durchsetzt ist.

    Weiterlesen »

    Schifffahrtsmuseum von Santa Cruz

    Das kleine Schifffahrtsmuseum von Santa Cruz ist allein wegen seiner äußerlichen Erscheinung einen Besuch wert, denn der 1940 entstandene Bau ist eine originalgetreue Nachbildung von Christoph Columbus Santa Maria

    Weiterlesen »
    Krater Vulkan San Antonio La Palma

    Vulkane auf La Palma

    Der wohl bekannteste Vulkan auf La Palma ist der San Antonio, der nur mehrere hundert Meter unterhalb der Ortschaft Fuencaliente liegt. Er brach zum Jahreswechsel von 1677 auf 1678 aus.

    Weiterlesen »
    Salinen von Fuencaliente

    Fuencaliente de La Palma

    Ganz im Süden La Palmas gelegen ist Fuencaliente, einer der idyllischsten Orte der Insel: oberhalb der beiden bekanntesten Vulkane St. Antonio und Teneguia gelegen, eingebettet in eine Landschaft aus Wäldern, Vulkangestein und Weinfeldern.

    Weiterlesen »

    Aus unserem La Palma Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem La Palma Reisemagazin.

    Scroll to Top