Landschaft bei Tijarafe auf La Palma
Die landschaftliche Umgebung von Tijarafe ist sehr abwechslungsreich. Bild: visitlapalma/P. Fernández

Tijarafe

Tijarafe

Die ursprüngliche und den Traditionen verbundene Gemeinde Tijarafe liegt im sonnigen Westen La Palmas und erstreckt sich auf einer Fläche von 54 Quadratkilometern. Die Landschaft ist äußerst abwechslungsreich und setzt sich aus einem Mix aus Küstenlandschaft, Anbauflächen und Schluchten durchzogener Berglandschaft zusammen. Die Landwirtschaft ist die Hauptlebensader dieser fruchtbaren Gegend, in der Wein, Mandeln, Gemüsesorten und verschiedene Fruchtarten, wie Kaktusfeigen, Bananen und Avocados auf Terrassen angebaut werden. Entsprechend reichhaltig ist auch die lokale Küche und die vielen Lokale der Ortschaft bieten eine Reihe von schmackhaften Spezialitäten an. Beliebt sind vor allem Eintöpfe oder das Fleisch von Kaninchen und Zicklein, kombiniert mit saisonalem Gemüse.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ein Gang durch Tijarafe führt vorbei an der Iglesia de la Candeleria. Die im 1700 geweihte Kirche verfügt über typische Holzarbeiten im Mudéjar-Stil und einen barocken Altaraufsatz mit reichen Verzierungen. In unmittelbarer Nähe des Gotteshaus befindet sich die Casa del Maestro (das Haus des Lehrers) eine ehemalige Schule, die nun eine ethnographische Ausstellung und ein Kunsthandwerkszentrum beheimatet. Hier kann man die inseltypischen, dunklen Tongefäße erstehen, die meist mit geometrischen Formen und Wellenlinien verziert sind. Darüber hinaus werden Handarbeiten und Körbe angeboten sowie touristische Informationen erteilt. Ein weiteres Gebäude im traditionell-kanarischem Stil ist La Venta, ein Laden, in dem landwirtschaftlichen Produkte verarbeitet und verkauft werden. Sehr zu empfehlen sind vor allem die Süßwaren aus Mandeln, wie Almendrados (Mandelkuchen) und Bienmesabe (Mandelpaste). Aber auch die Liköre und Obstmarmeladen sind begehrte Delikatessen.

Von Tijarafe gibt es mehrere Ausflugsmöglichkeiten, so zum Beispiel eine Bootsfahrt zur Cueva Bonita, einer Meeresgrotte. Wanderer finden im Naturschutzgebiet Barranco del Jurado, einem schmalen Canyon, in dem sich viele seltene Pflanzen- und Tierarten erhalten haben, ein interessantes Terrain.

Diese Urlaubsorte und Sehenswürdigkeiten auf La Palma könnten Sie auch interessieren

Fischerboot auf dem Trockenen in Tazacorte

Tazacorte La Palma

Tazacorte ist ein atmosphärisches 5000-Einwohner-Städtchen im sonnigen Westen La Palmas. Am 29. September 1492 betraten hier die spanischen Eroberer erstmals La Palma.

Weiterlesen »
Casa Luján Museum Puntallana

Casa Luján

Ein typisches Beispiel traditionell kanarischer Architektur ist die Casa Luján in Puntallana. Sie wurde als Herrschaftshaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und dient heute als volkskundliches Museum.

Weiterlesen »
Grüne Umgebung von Puntallana auf La Palma

Puntallana

Natur-, Kultur- und Strandfans kommen in der Gemeinde Puntallana im Nordosten la Palmas gleichermaßen auf ihre Kosten. Ein Besuch des Dorfzentrums lohnt schon allein wegen der traditionell kanarischen Architektur, die hier vorherrscht.

Weiterlesen »
Drachenbaum auf La Palma

Llano Negro

Im Nordwesten La Palmas liegt Llano Negro, ein kleiner Ort der Gemeinde Garafia. Die Region lebt in erster Linie von der Viehzucht und so dominieren saftige grüne Wiesen

Weiterlesen »
Puerto Naos auf La Palma

Puerto Naos

Puerto Naos an der wunderschönen Westküste La Palmas hat sich zu einem kleinen touristischen Zentrum entwickelt. Der Ort besitzt einen mehrere Hundert Meter langen, feinsandigen Lavastrand, der teilweise mit Kies und Steinen durchsetzt ist.

Weiterlesen »
Aussichtspunkt Mirador La Cumbrecita auf La Palma

Wandern auf La Palma

Nicht nur wegen seiner Vielfalt unterschiedlichster Landschaften gilt La Palma als das Wanderparadies schlechthin, sondern auch wegen seines dichten, gut signalisierten Wanderwegnetzes.

Weiterlesen »

Aus unserem La Palma Reisemagazin

Unsere letzten Reise News aus La Palma

  • Letzte Beiträge

  • Kategorien

  • Teile diesen Beitrag:

    Share on facebook
    Facebook
    Share on twitter
    Twitter
    Share on linkedin
    LinkedIn
    Share on email
    Email
    Share on whatsapp
    WhatsApp

    Diese Urlaubsorte, Sehenswürdigkeiten und Freizeittipps auf La Palma könnten Sie auch interessieren

    San Nicolás

    Inmitten einer einzigartigen Vulkanlandschaft liegt das kleine Dorf San Nicolás im Westen La Palmas. San Nicolas gehört zum Bezirk Las Manchas, der bei einem Vulkanausbruch des San Juan im Jahre 1949 von einem riesigen Lavastrom bedroht wurde.

    Weiterlesen »
    Sonnenuntergang La Palma

    La Punta

    La Punta ist ein kleines Dorf an der Westküste, nördlich von Los Llanos gelegenen. Unter den verstreut liegenden Häusern der Ortschaft findet man viele private Ferienhäuser, die in dieser privilegierten, klimatischen angenehmen Höhenlage gebaut wurden.

    Weiterlesen »
    Krater Vulkan San Antonio La Palma

    Vulkane auf La Palma

    Der wohl bekannteste Vulkan auf La Palma ist der San Antonio, der nur mehrere hundert Meter unterhalb der Ortschaft Fuencaliente liegt. Er brach zum Jahreswechsel von 1677 auf 1678 aus.

    Weiterlesen »
    Steilküste im Norden von La Palma

    Puntagorda

    Ruhe, Erholung und Stille das alles findet der Urlauber in Puntagorda, eingebettet in eine faszinierende Landschaft aus Wäldern, Bergen, Feldern und Steilküste.

    Weiterlesen »
    Barlovento La Palma Mirador de La Tosca

    Barlovento

    Barlovento ist ein kleiner Ort im Norden la Palmas, der auf etwa 600 Metern Höhe liegt. Übersetzt lautet der Name „starker Wind“, was wahrscheinlich auf die regenreichen Passatwolken zurückzuführen ist.

    Weiterlesen »

    Aus unserem La Palma Reisemagazin

    Weitere Beiträge aus unserem La Palma Reisemagazin.

    Scroll to Top